Wie kommt die SPD zurück zu altem Glanz?

Fedor Ruhose und Dominic Schwickert fassen in einem Beitrag für die Politik & Kommunikation ihr Discussion Paper zum Vorgehen der SPD in einer großen Koalition zusammen.

„Wenn sich die SPD nicht erneuert, dann wird sie untergehen – das schreiben viele Kommentatoren. Auch wenn das übertrieben sein mag, so ist doch klar: Nur durch Wandel wird die SPD wieder mehr Wähler und Mitglieder gewinnen können.“

Folgende Punkte werden in dem Bericht als Kernthesen identifiziert: die Roadmap der Erneuerung, die Vernetzung innerhalb der Partei, Präsenz in der Gesellschaft und das Zusammendenken von Konflikt und Konsens .

„Ihre eigene Zukunft hat die SPD zu einem hohen Grad selbst in der Hand. Die Erneuerungshypothek muss sie mit langem Atem ablösen. Wenn es ihr gelingt, als Partei und „Idee“ wieder attraktiv zu werden, wird die SPD Wahlen gewinnen. Optimismus ist für die Sozialdemokratie das einzig erfolgversprechende Geschäftsmodell.“

Der vollständige Bericht kann hier nachgelesen werden.


Hier finden Sie das Diskussionspapier Strategische Optionen für die SPD in einer erneuten Großen Koalition

Autorin

Michelle Deutsch

Projektmanagerin
Michelle Deutsch ist Projektmanagerin und betreut Projekte zu Repräsentation und Extremismus. Zudem konzentriert sie sich auf demokratische Innovation mit dem Schwerpunkt auf der Rolle des öffentlichen Sektors.

Weitere Beiträge

If You Really Want The ‘Zeitenwende’, Listen to the EU’s North-Eastern Flank

Why defence isn't merely a matter of military security and the 'peace' and 'justice for Ukraine' advocates are much more similar than they'd like to admit.

Das war der Progressive Governance Summit 2022

Wie kann das progressive Lager auf die Poly-Krise reagieren? Mit dieser Leitfrage beschäftigten sich internationale Spitzenpolitiker:innen beim Progressive Governance Summit in Berlin.

teilen: