Klimapolitik: Do no harm!

Veröffentlicht am

Bei der Jahrhundertaufgabe der ökologischen Transformation handelt es sich um einen Verteilungskampf, der in erster Linie gerecht ablaufen muss – das wurde im Rahmen des Sozial-Klimarats am 15. Mai 2024 im Amplifier Berlin deutlich.

Warum wir keine Zeit haben, nicht zu beteiligen

Veröffentlicht am

Beteiligung ist kein Hindernis, sondern der Schlüssel zur Beschleunigung der Klimawende. Gerade umfassende Transformationsvorhaben erfordern eine Einbeziehung des Parlaments. Verbindet man parlamentarische Gesetzgebung mit zufallsbasierter Beteiligung von Bürger:innen, führt das zumeist zu progressiverem Klimaschutz. Mehr Partizipation erhöht also das Tempo der Transformation.

Klimapolitik wider rechte Maximalopposition

Veröffentlicht am

Die wachsende Diskursmacht von rechts außen gefährdet eine wirksame Klimapolitik und setzt die Zukunft von Klima und Demokratie gleichermaßen aufs Spiel. Dabei gibt es in der Bevölkerung insgesamt eine klimapolitisch progressive Haltung. Die Politik muss den anti-ökologischen Backlash adressieren und Klimaverantwortung endlich systemisch organisieren.

AG Jugend- und Klimaaußenpolitik

Hintergrund Die Auswirkungen der Klimakrise bekommen weltweit alle Menschen zu spüren – junge Generationen werden aber künftig ganz besonders betroffen sein. Zugleich können junge Menschen auf die zukunftsrelevanten politischen Entscheidungen der Gegenwart jenseits von diversen Protestformen bislang nur unzureichend Einfluss nehmen. Deshalb fordern Jugendverbände und große Teile der Klimabewegung bereits seit Jahren, dass die Perspektive …

Projekt

Climate Connaction Fellowship

Hintergrund Das Climate Fellowship Programm bietet jungen Klimaschützer:innen die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, ihre Fähigkeiten zu verbessern und Kontakte in ganz Europa zu knüpfen. Durch Studienreisen, Schulungen und Vernetzungsformate hat das Fellowship Program als Ziel, die Stimmen der Fellows in der Öffentlichkeit zu stärken und sicherzustellen, dass ihre Perspektiven bei der Gestaltung der Richtung und Prioritäten …

Projekt

Gerecht heißt nicht, es jedem recht zu machen

Veröffentlicht am

Die Energiewende rückt näher an den Alltag der Menschen. Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht zu gefährden, braucht es eine sozial-ökologische Erzählung. Erfolgreiche Transformationspolitik muss Ungleichheiten in den Blick nehmen und Maßnahmen entwickeln, die gleichzeitig die Klimakrise bekämpfen und sozialpolitische Verbesserungen herbeiführen.