Diskussion zur Zukunft der Demokratie mit Paul Mason und Manuel Sarrazin

Pressemitteilung zur Veranstaltung am Montag den 12.02.2018

Warschau: Am 12 Februar 2018 organisiert Das Progressive Zentrum zusammen mit dem Ferdinand Lassalle Centre for Social Thought einen #EuropeanTownHall Meeting in Warschau: Eine offene Debatte mit Manuel Sarrazin, Mitglied des deutschen Bundestages und Vizepräsident der polnisch-deutschen Parlamentariergruppe. Der britisch Journalist, Fernsehmoderator und Autor Paul Mason, wird die Konferenz schließen.

Thema der Veranstaltung in Warschau ist die Zukunft der Demokratie. Die Konferenz adressiert die Herausforderungen der Demokratie in Europa, insbesondere den wachsenden Populismus und die Möglichkeiten der demokratischen Innovation. Die Diskussion wird sich mit der Frage des Ursprungs des wachsenden Populismus in Polen und in Deutschland beschäftigen: Warum besteht ein Bedarf nach populistischen Plattformen? Die Veranstaltung ist Forum für einen kreativen, interdisziplinären und internationalen Austausch zum Thema demokratische Innovation: Wie können wir auf die gegenwärtige Demokratiekrise antworten?

Die Konferenz ist Teil der Projektreihe “DIALOGUE ON EUROPE – Rebuildung trust and redefining Europe in tough times” welches seit zwei Jahren vielversprechende VordenkerInnen und Aktivistinnen und Aktivisten aus Europa vernetzt. Sieben Town Hall Meetings wurden bereits in Athen, Lissabon, Rom, Marseille, Madrid und London abgehalten. Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt statt.  Die Warschau Konferenz wird durch die Stiftung für deutsch polnische Zusammenarbeit unterstützt.

Autorin

Michelle Deutsch war Projektmanagerin und begleitete Projekte zu den Themen Moderner Staat und Resiliente Demokratie. Sie studierte Public Governance an der Universität Münster und der Universität Twente sowie Public Policy an der Hertie School in Berlin.

Weitere Beiträge

“Diese Veranstaltung macht Mut” –  Erkenntnisse und Methoden zur Prävention jugendlicher Einsamkeit

Veröffentlicht am
Beim Fachtag zu Einsamkeit und Demokratiedistanz haben Praktiker:innen aus der Jugendarbeit und Jugendhilfe mit Expert:innen aus Wissenschaft und Politik diskutiert, wie wir als Gesellschaft mit Einsamkeitserfahrungen und Radikalisierung im Jugendalter umgehen können.

Ein belebender Moment für die Resilienz unserer Demokratie

Veröffentlicht am
Die flächendeckenden Demonstrationen holen die gesellschaftliche Mitte aus einer kollektiven Passivität und geben insbesondere jenen Energie und Mut, die sich bereits seit Jahren gegen Extremismus und für Demokratie stark machen. Dieser wohltuende Moment birgt jedoch auch Risiken – und könnte gleichzeitig der Anstoß für notwendige demokratiepolitische Reformen und Innovationen sein. Denn zu einer resilienten Demokratie gehört mehr als ihre Wehrhaftigkeit.

Recap: Youth Climate Fellowship Program climate study trip to Bonn

Veröffentlicht am
While negotiations at the Climate Change Conference (UNFCCC) were taking place in Bonn, we organised our first Fellow educational trip to the old German capital to hold our first face-to-face meeting and gain exciting insights into the UN process and negotiation topics.

teilen: