Democracy Lab Zwischenbericht 2017/2018

Das Democracy Lab des Progressiven Zentrums bringt seit April 2017 DenkerInnen und PraktikerInnen zusammen, um über demokratische Innovationen zu diskutieren

Was zeichnet eine zukunftsfähige Demokratie aus? Welche institutionellen Änderungen müssen wir voranbringen, um den Herausforderungen einer globalen und digitalen Welt gerecht zu werden? Und wie kann die Bevölkerung effektiver in demokratische Prozesse einbezogen werden? Das Democracy Lab hat in den vergangenen zwei Jahren Menschen aus der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik zusammengebracht, um Antworten auf diese Fragen zu finden. Im Zwischenbericht 2017/2018 präsentieren wir unsere Ideen, Projekte und Ergebnisse aus der ersten Projektphase.

Mit innovativen Formaten, internationalen Konferenzen und Publikationen zu demokratischer Transformation ist das Democracy Lab zu einem Innovationshub in Deutschland und Europa geworden. Der Zwischenbericht 2017/2018 fasst die Highlights unserer Arbeit zusammen.

Das Democracy Lab

Das Democracy Lab des Progressiven Zentrums bringt seit April 2017 DenkerInnen und PraktikerInnen zusammen, um über demokratische Innovationen zu diskutieren. Unser Ziel ist es, Standpunkte, Ideen und Methoden zu erarbeiten, mit denen sich demokratische Strukturen und Prozesse verbessern und erneuern lassen. Das Lab bietet Raum für kreativen, interdisziplinären und internationalen Austausch. Als kollaborative Plattform übersetzen wir Ideen aus der Zivilgesellschaft in konkrete Empfehlungen für EntscheidungsträgerInnen.

Unser Team

Wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren weiter daran zu arbeiten, die Zivilgesellschaft zu stärken und neue Ideen für die Demokratie zu entwickeln.

Ein Dank an unsere Förderer

Wir möchten uns bei dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Programm „Demokratie leben!“ für die Unterstützung des Projektes „Demokratie

2025 – Demokratische Innovationen für eine Gesellschaft im Wandel“ bedanken.

Gefördert vom

im Rahmen des Bundesprogramms

Autor:innen

Sophie Pornschlegel ist Policy Fellow am Progressiven Zentrum und arbeitet derzeit als Senior Policy Analyst am European Policy Centre (EPC) sowie als Projektleiterin für Connecting Europe, eine gemeinsame Initiative des EPC mit der Stiftung Mercator.

Hanno Burmester

Policy Fellow
Hanno war bis Oktober 2021 Policy Fellow im Progressiven Zentrum und arbeitete dort vor allem zur Zukunft der Demokratie. Mit seinem Beratungsunternehmen unlearn berät er DAX-Konzerne, mittelständische Unternehmen und öffentliche Institutionen zur kulturellen Seite der Digitalisierung.

Weitere Beiträge

Das war unser Symposium “Fortschritt aus der Krise”

Wie kann die gerechte Transformation in Zeiten von Krisen und Konflikten gelingen?

Wie aus dem Solisommer kein Wutwinter werden muss

Policy Fellow Johannes Hillje macht der Regierung im Gastbeitrag für "ntv.de" drei Vorschläge, um den vermeintlich drohenden Wutwinter zu verhindern.
teilen: