Einsamkeitserfahrungen und Demokratiedistanz im Jugendalter

Dienstag, 5. März 2024 | 9:30 - 17:15 Uhr
 | Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)

Fachtag am 5. März 2024

“Einsamkeit empfinde ich am ehesten, wenn ich mich nicht wahrgenommen oder verstanden fühle. Wenn ich versuche zu kommunizieren, dass es mir nicht gut geht, aber es scheint, als würde mich niemand richtig hören und versuchen, für mich da zu sein.” (J., 23 Jahre, Kollekt-Portal)

Aussagen wie diese von Jugendlichen nehmen nicht zuletzt seit der Coronapandemie immer weiter zu. Neuste Studien wie “Die Distanzierte Mitte” der Friedrich-Ebert-Stiftung oder “Nachwendegeneration in Krisenzeiten” der Otto-Brenner-Stiftung verdeutlichen, dass nicht nur der Zukunftsoptimismus, sondern auch das Vertrauen in Gesellschaft und Politik bei Jugendlichen sinken. 

Die Studie “Extrem Einsam” des Progressiven Zentrums zeigt wiederum, dass Einsamkeit Jugendliche empfänglich macht für autoritäre Einstellungen und somit ein demokratiegefährdendes Potenzial birgt. Der dringende Handlungsbedarf, der sich daraus ableitet, fordert die Stärkung niedrigschwelliger Begegnungsorte, zugänglicher politischer Bildung und den Ausbau von Gestaltungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten für Jugendliche. 

Einsamkeitserfahrungen und Demokratiedistanz im Jugendalter: Darüber wollen wir auf dem Fachtag am 5. März 2024 im Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg mit Ihnen als Praktiker:innen und Expert:innen der Jugendarbeit sprechen. 

Nach einer eröffenden Keynote von Prof. Dr. Beate Küpper werden in zwei Workshopphasen unter anderem die Themen Digitalisierung, Partizipation, Diskriminierungserfahrungen und Mental Health im Kontext von Einsamkeitsphänomenen bearbeitet. Als Impulsgeber:innen mit dabei sind u. a. Kopfsachen e. V., das Peerhelper Netzwerk Neukölln, krisenchat gGmbH, Ufuq e. V.

Die offizielle Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist inzwischen geschlossen. Zur Erfragung einzelner Restplätze kontaktieren Sie bitte kollekt@progressives-zentrum.org.

Ansprechperson

Michelle Deutsch

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an kollekt@progressives-zentrum.org

Veranstaltung

5.März
Dienstag
VeranstaltungsortSozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Uhrzeit9:30 - 17:15

9:30 Anmeldung und Begrüßungskaffee

9:45 Keynote, Prof. Dr. Beate Küpper, Sozialpsychologin und Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen, Hochschule Niederrhein

10:30 Kaffeepause und Vernetzung

10:45 Workshopphase 1 

  • WS 1.1 (nur am Vormittag):  Einsamkeit & Social Media – Chancen & Risiken, Anna Wilde & Marco Padilla, Krisenchat
  • WS 2: Einsamkeits- und Diskriminierungserfahrungen bei Jugendlichen – Möglichkeiten von Pädagogik und politischer Bildung, Christian Kautz & Jenny Omar, Ufuq e. V. 
  • WS 3: Mentale Gesundheit von Jugendlichen & was wir dafür tun können!, Kopfsachen e.V. 
  • WS 4: Strategien gegen Einsamkeit – Peer-to-Peer Ansätze in der Jugendarbeit, Christian Hörr & Diego Cuadra, Peer Helper Netzwerk Neukölln
  • WS 5: Methoden gegen Einsamkeit – Extremismusprävention in der Jugendarbeit, Das Progressive Zentrum

12:30 Mittagspause

13:45 Workshopphase 2 mit integrierter Kaffeepause

  • WS 1.2: Gemeinsam einsam mit ChatGPT, Charlotte Lohmann & Katharina Baumgartner
  • WS 2-5 wie in Workshopphase 1

15:45 Fishbowl Diskussion 

17:15 Ende

Projekt

More diverse than united?

The European Parliament Election Project – A comparative analysis of…

Basisarbeit in der Transformationsgesellschaft

Ein Studien- und Dialogprojekt

AG Jugend- und Klimaaußenpolitik

Climate Connaction Fellowship

Climate Connaction

Pilotprojekt “Climate Connaction” bezieht junge Menschen in die Entwicklung der…

Resiliente Demokratie

Zukunftsfähig, weil sie lernt.

Green New Deal

Sozial, ökologisch, digital. Für alle.

Moderner Staat

Vom Verwalten zum Ermöglichen.

Wir entwickeln und debattieren Ideen für den gesellschaftlichen Fortschritt – und bringen diejenigen zusammen, die sie in die Tat umsetzen. Unser Ziel als Think Tank: das Gelingen einer gerechten Transformation. ▸ Mehr erfahren