Erste DenkerInnen-Runde in Berlin

Im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Inclusive Growth“ wurde über Herausforderungen und Entwicklungschancen der Sozialen Marktwirtschaft für ein inklusives Wachstum in Deutschland diskutiert

Am 6. April kamen auf Einladung der Bertelsmann Stiftung und des Progressiven Zentrums inhaltliche und programmatische Vordenker aller etablierten Parteien auf Bundesebene zu einem Expertengespräch in Berlin zusammen. Im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Inclusive Growth“ wurde über Herausforderungen und Entwicklungschancen der Sozialen Marktwirtschaft für ein inklusives Wachstum in Deutschland diskutiert. Wo kommt die Soziale Marktwirtschaft als Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung her? Welche Parameter haben sich seit den Nachkriegsjahren verändert? Welche aktuellen Entwicklungen setzen unser derzeitiges Wirtschafts- und Sozialmodell besonders unter Druck? Kurzum: Welcher Reformbedarf besteht und welche Reformchancen gibt es?

Grundlage der Diskussion war unter anderem ein Papier des Progressiven Zentrums, welches in Kürze veröffentlicht werden wird und sich den aufgeworfenen Fragen widmet.

Autor

Manuel Gath

Projektmanager
Von 2015 bis 2018 Project Manager im Progressiven Zentrum. Hat im Master Politikmanagement an der NRW School of Governance in Duisburg studiert und beschäftigte sich im Rahmen seiner Abschlussarbeit mit der Programmatik in den europäischen Parteienfamilien.

Weitere Beiträge

Progressive Economics Network trifft sich im Vorlauf des G20-Gipfels zum zweiten Mal

Wie können sich politische Entscheidungsträger auf eine Zuspitzung der Energiekrise im Winter nächsten Jahres vorbereiten?

Nicht trotz, nein, wegen der Transformation wird die Wirtschaft wachsen - Entwurf für eine progressive Wirtschaftspolitik

Die Transformation in Richtung Klimaneutralität sei eine Belastung für die Volkswirtschaft, ist oft zu hören. Dabei ist das Gegenteil zutreffend: Die Transformation ist ein Wachstumsmotor. Deutschland war auch schon auf dem richtigen Weg – und kann ihn trotz des Krieges in der Ukraine wiederfinden.

Mehr Zumutung wagen - Ein progressiver Freiheitsbegriff für die "große Transformation"

Auf dem Weg in das postkarbone Zeitalter wird der Staat seinen Bürgerinnen und Bürgern viel zumuten müssen. Sie werden jedoch nur mitziehen, wenn die öffentliche Infrastruktur funktioniert und Politik plausibel machen kann, dass Freiheit auch immer Verantwortung bedeutet.
teilen: