FACTS | Europäische Erzählungen

 

FACTS steht für „From Alternative Narratives to Citizens’ True Stories“ 

 

Mit diesem pan-europäischen Forschungsprojekt widmen wir uns den Erzählungen über die Europäische Union. Wir möchten mehr darüber erfahren, wie Menschen die EU wahrnehmen und einen kritischen Blick auf alte und neue Vorstellungen über die EU werfen.

 

Wofür steht die Europäische Union? Was prägt Ihr Europabild?

 

Innerhalb dieses Forschungsprojekts ist es uns wichtig viele Stimmen zu hören, sowohl solche, die sich aktiv politisch informieren und beteiligen, als auch jene die sich der Politik ferner fühlen. So möchten wir mit unseren Partnerorganisationen aus sechs EU Ländern schlussendlich analysieren, ob z.B. das traditionelle Narrativ von Frieden und Wohlstand nach wie vor eine große Rolle für Europäer:innen spielt oder sich bereits andere Narrative und Erzählungen durchgesetzt haben.

Hier finden sie weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

anstehendes Gesprächsforum:

30.08.21 | 9:30 – 12:30 Uhr | via Zoom

 

Die Beteiligung an diesem Projekt beinhaltet die aktive Teilnahme an einem von drei moderierten digitalen Gesprächsforen in dem Sie Ihre Meinung mit etwa 30 Teilnehmenden aus ganz Deutschland diskutieren. Wir legen Wert auf Gruppendiskussionen, die unterschiedliche Perspektiven widerspiegeln.

Die Foren werden vom Progressiven Zentrum organisiert und haben eine Dauer von ca. drei Stunden. 

 

Welches Bild verbinden Sie mit der Europäischen Union?

Melden Sie sich jetzt für ein digitales Gesprächsforum an!

 

Durch Ihre Teilnahme leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu einem europaweiten Forschungsprojekt. Die Diskussionsforen dienen ausschließlich der Wissenschaft, es wird kein kommerzieller Nutzen aus dem Projekt gezogen. Alle Teilnehmenden erhalten eine Aufwandsentschädigung von 50 EUR für ihre Zeit und Mühen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

 

FACTS ist ein Projekt, das von sechs Forschungseinrichtungen in ganz Europa gemeinsam durchgeführt wird und seit Januar 2021 bis September 2022 läuft. Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Europa für Bürgerinnen und Bürger kofinanziert.

In Zusammenarbeit mit Partner-ThinkTanks aus Griechenland, Italien, Spanien und Polen plant Das Progressive Zentrum neue, aktuelle und lebensnahe Erzählungen zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der EU herauszuarbeiten. Zu diesem Zweck finden parallel in diesen Ländern Gesprächsforen statt. Die Ergebnisse werden gemeinsam veröffentlicht.

Das Projekt besteht aus vier Phasen:

  1. Digitale Gesprächsforen zur Erfassung der Perspektiven auf die EU
  2. Analyse und Verschriftlichung der Ergebnisse durch Das Progressive Zentrum
  3. Internationale Konferenz in Berlin mit Teilnehmenden der Foren und Abgeordneten des EU Parlaments
  4. Veröffentlichung der Ergebnisse aller Partnerländer in einer gemeinsamen Studie

 

Jeweils fünf Teilnehmende der Gesprächsforen aller Partnerorganisationen werden im Frühjahr 2022 an einer internationalen Konferenz zum Thema ‘Europäische Narrative’ in Berlin eingeladen. Hier wird es für die Teilnehmenden die Möglichkeit geben in unterschiedlichen Formaten in direkten Austausch mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments zu treten.

 

 

Dieses Projekt wird im Rahmen des Zuschussbeschlusses Nr. 615563 und der Abkürzung FACTS aus dem Programm„ Europa für Bürger:innen“ der Europäischen Union finanziert. Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.

 

 


 


facts@progressives-zentrum.org

#FACTSproject

 

 

Strategische Leitung

Paulina Fröhlich

MAIL

 

 

 

Projektleitung

Christian Mieß
MAIL

 

 

 

Projektassistentin

Charlotte Matondo Bechert

MAIL