Das Politische Symposium: Wie viel Konflikt verträgt die Transformation?

Auf dem Politischen Symposium diskutieren etwa 100 Entscheider:innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medien über die entscheidenden Fragen rund um die Jahrhundertaufgabe der Transformation. Es geht um Zielkonflikte, Widersprüche und Widerstände und um politische Lösungen auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft.

Mittwoch, 28. Juni 2023 | 17:00 - 19:15 Uhr
 | Landesvertretung Rheinland-Pfalz
 | Konferenz

Die Ampelkoalition sieht sich in ihrer Transformationspolitik einer Reihe von Widerständen ausgesetzt. Auf der einen Seite werfen Klima-Aktivist:innen der Ampel Ambitionslosigkeit und mangelnde Geschwindigkeit beim Klimaschutz vor. Der Expertenrat für Klimafragen kritisiert die Bundesregierung scharf dafür, dass sie ihre Ziele in bestimmten Sektoren nicht erfüllt. Auf der anderen Seite führen Vorhaben wie das Gebäudeenergiegesetz sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wirtschaft teilweise zu großen Verunsicherungen. Preissteigerungen im Verkehrssektor würden möglicherweise noch heftigere Reaktanzen hervorrufen.

Aus dieser Gleichzeitigkeit gegensätzlicher Konfliktlinien ergibt sich ein Spannungsfeld zwischen ambitionierter Klimapolitik und gesellschaftlicher Verträglichkeit. Die Bundesregierung ist mit der Frage konfrontiert, wie viel Konflikt die Transformation verträgt. Auf dem Politischen Symposium diskutieren wir, wie die Ampelkoalition in ihrer Transformationspolitik die richtige Balance zwischen Be- und Entlastungen finden kann.

Unter der Überschrift “Wie viel Konflikt verträgt die Transformation” orientiert sich das Symposium in diesem Jahr an folgenden Leitfragen: 

  • Wie gelingt Transformation als gesamtgesellschaftliches Projekt, das von einer breiten Mehrheit getragen wird? Wie viel Konflikt verträgt die Transformation?
  • Welche wirtschafts- und sozialpolitische Strategie ist geeignet, um die Transformation möglichst effektiv und gerecht auszugestalten? 
  • Wie kann das Versprechen des Fortschritts, mit dem die Ampelkoalition im Dezember 2021 angetreten ist, mit der Realität der Klimakrise in Einklang gebracht werden? Wie gelingt es der Ampel, ihre Unterschiedlichkeit konstruktiv für eine neue Gemeinsamkeit einzusetzen?
ProgramM IM ÜBERBLICK

17:00 Uhr: Begrüßung und Intro-Session: Wie gelingt die gerechte Transformation?

  • Jörg Kukies, Staatssekretär, Bundeskanzleramt
  • Anna Lührmann, Staatsministerin für Europa und Klima, Auswärtiges Amt
  • Steffen Saebisch, Staatssekretär, Bundesministerium der Finanzen

Moderation: Tina Hildebrandt, Ressortleiterin im Ressort Politik, DIE ZEIT

17:45 Uhr: Diskussion in Fachgruppen

  1. Transformation in der globalen Zeitenwende: Wie gelingen Dekarbonisierung und De-Risking?
  2. Transformation und Verlust: Wenn aus Veränderung kein Fortschritt wird
  3. Innovationen für die Transformation: Geht die Technologiewette auf?
  4. Die sozial-ökologische Frage in der Transformation: So schnell wie nötig, so gerecht wie möglich?
  5. Transformationsregionen: Sind die Verlierer von heute die Gewinner von morgen – und umgekehrt?

19:30 Uhr: Das Progressive Sommerfest inkl. Keynote & Debatte

Begrüßung: Heike Raab, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa und Medien

Keynote: Wolfgang Schroeder, Vorsitzender, Das Progressive Zentrum

Panel mit:

  • Ricarda Lang, Co-Bundesvorsitzende, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Verena Hubertz, Stellvertretende Vorsitzende, SPD-Bundestagsfraktion
  • Gyde Jensen, Stellvertretende Vorsitzende, FDP-Bundestagsfraktion

Moderation: Petra Pinzler, Korrespondentin in der Hauptstadtredaktion, DIE ZEIT

21:15 Uhr: Politisches Gespräch mit Vizekanzler Robert Habeck

Moderation: Dominic Schwickert, Geschäftsführer, Das Progressive Zentrum und Anna Mayr, Redakteurin im Hauptstadtbüro, DIE ZEIT

Die offizielle Anmeldung ist geschlossen, eine Registrierung ist nicht mehr möglich.
Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich gerne an unser Eventsteam unter events@progressives-zentrum.org.

Damit unsere Veranstaltung ein sicherer Raum für alle wird, erwarten wir von allen Teilnehmenden, dass sie sich an unseren Code of Conduct halten. 

Ansprechpersonen

Paul Jürgensen

Senior Grundsatzreferent

Tanya Shoshan

Leiterin Events & Operations
Veranstaltungsdaten
28.Juni
Mittwoch
VeranstaltungsortLandesvertretung Rheinland-Pfalz
Uhrzeit17:00 - 19:15

Projekte

AG Jugend- und Klimaaußenpolitik

Climate Connaction Fellowship

Climate Connaction

Pilotprojekt “Climate Connaction” bezieht junge Menschen in die Entwicklung der…

European Hub for Civic Engagement

Transatlantic Dialogue on the Industrial Heartlands: Shaping the Future

Developing solutions for a better, greener and more democratic life…

Weitere Themen

Resiliente Demokratie

Zukunftsfähig, weil sie lernt.

Green New Deal

Sozial, ökologisch, digital. Für alle.

Moderner Staat

Vom Verwalten zum Ermöglichen.

Wir entwickeln und debattieren Ideen für den gesellschaftlichen Fortschritt – und bringen diejenigen zusammen, die sie in die Tat umsetzen. Unser Ziel als Think Tank: das Gelingen einer gerechten Transformation. ▸ Mehr erfahren