Wir in den Medien

Der neue Arbeiterkaiser

Martin Schulz


Der SPD-Kanzlerkandidat zeigt, dass man auch ohne Abitur etwas werden kann. Jetzt muss er den Arbeitern beweisen, dass er es ernst meint mit mehr sozialer Gerechtigkeit.


In einem Gastbeitrag für ZEIT ONLINE schreibt unser Junior Policy Fellow über Martin Schulz, der nun als „Arbeiterkaiser“ zeigen muss, wie ernst er es mit dem Thema „soziale Gerechtigkeit“ meint.

Martin Schulz hat diese Überheblichkeit der kosmopolitischen Klasse verstanden. Er, der aus der Kleinstadt Würselen kommt und immer noch da lebt, ist ein Klartext-Mann. Außerdem zeigt Schulz, dass auch jemand ohne Abitur, sogar mit zeitweiligen Alkoholproblemen, ein kluger Mann sein kann. Man muss keinen Doktortitel haben, um die Gesellschaft voranbringen zu können.

Der komplette Beitrag kann hier nachgelesen werden.





Nils Heisterhagen


published on

22. Februar 2017


Schlagwörter

BTW17Martin SchulzSlider_MedienSPD