„Spiegel“, dpa und weitere Medien berichten über unsere Europa-Studie

Eine aktivere Rolle Deutschlands in der EU wünscht sich die Mehrheit. Das ist ein Ergebnis der Studie in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung, über die zahlreiche Medien berichten.

Rund 72 Prozent der Deutschen wünschen sich eine aktivere Rolle Deutschlands in der Europäischen Union. Das ist ein Ergebnis einer Studie die in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung entstanden ist. 5000 deutsche Bürgerinnen und Bürger wurden in einer repräsentativen Onlineumfrage befragt. Weitere Fragen bewerten die Reaktion auf den russischen Angriffskrieg, die politischen Prioritäten innerhalb der EU und die Einstellung gegenüber dem Staatenbund allgemein.

Über die Studie berichten etwa der „Spiegel„, dpa, „Süddeutsche Zeitung„, „ntv“ und das „Redaktionsnetzwerk Deutschland„.

teilen: