Zukunft der Demokratie Wir in den Medien Debattenbeitrag

„Wir laufen Gefahr, zu einer ‚Zwei-Drittel-Demokratie‘ zu werden“

Prof. Wolfgang Merkel im Interview mit der Sächsischen Zeitung
Foto: WZB

Schon Platon und Aristoteles sprachen von einer Krise der Demokratie. Doch in letzter Zeit scheint das ewige Thema wieder brisant zu werden: soziale Ungleichheit, sinkende Wahlbeteiligung, Zusammenprall der Kulturen, Massenproteste in Dresden. Professor Wolfgang Merkel, Wissenschaftlicher Beirat des Progressiven Zentrums, befasst sich seit Jahren mit den Stärken und Schwächen demokratischer Systeme. Er warnt im Interview mit der Sächsischen Zeitung davor, dass sich ein Teil der Bevölkerung von der Politik verabschiedet.