Tag Archive for Wohlfahrtsstaat




Buch Konfessionelle Wohlfahrtsverbände im Umbruch 2017 | Wolfgang Schroeder
26. Oktober 2017 | Wolfgang Schroeder

Wolfgang Schroeder, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates vom Progressiven Zentrum, analysiert in seiner neuen Arbeit die Entwicklung von Caritas und Diakonie im Strukturwandel des Wohlfahrtskorporatismus.
Während sie einen großen Anteil der deutschen sozialstaatlichen Leistungen bereitstellen und haben diese im Laufe der Zeit stetig ausgeweitet und ausdifferenziert, stehen sie heute durch zunehmende „Ökonomisierung“ unter Druck sich neu zu positionieren. In diesem Band wird danach gefragt, inwiefern sie sich einer betriebswirtschaftlichen Steuerung unterworfen haben und ihre Identität sowie ihre Verbindung zur Kirche bewahren konnten. Zugleich wird analysiert, wie sie die Potentiale vorsorgender Sozialpolitik erkannt haben, um sich für die Modernisierung des Sozialstaats aufzustellen.
Die Analyse der Organisation, der Programmatik und der operativen Tätigkeit der konfessionellen Wohlfahrtsverbände in diesem Transformationsprozess wird um Interviews mit langjährigen Beobachtern der Verbände aus Wissenschaft und Praxis ergänzt.
„Konfessionelle Wohlfahrtsverbände im Umbruch“, herausgegeben von Wolfgang Schroeder, erschien bei Springer VS.




Leben & Arbeiten Debattenbeitrag Sozialstaat und Selbstverwirklichung
30. Januar 2009 | Danilo Scholz


Die sozialstaatliche Tradition auf dem europäischen Festland, so wie sie Bismarck auch in Deutschland initiiert hat, war in ihrem Ursprung ein Ausdruck obrigkeitsstaatlichen Handelns. Die Sozialgesetzgebung Bismarcks war das Zuckerbrot, mit dem die Peitsche der Sozialistengesetze erträglich gemacht wurde. Winston Churchill bewunderte diesen politischen Coup: als Innenminister empfahl er seinen Kabinettskollegen im Jahr 1909, dass sich die Briten „eine gehörige Scheibe vom Bismarckschen Sozialstaat“ abschneiden sollten – und sei es nur, um der erstarkenden Arbeiterbewegung den Wind aus den Segeln zu nehmen.