Europa & die Welt Innovation & Nachhaltigkeit Veranstaltung

Europas Hürden auf dem Weg in die Wissensgesellschaft



Das Progressive Zentrum und der rumänische Think Tank Romanian Center for European Policies (CRPE) laden Vertreter aus den neuen und alten EU-Mitgliedstaaten ein, um über die Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie „Europa 2020“ auf nationaler Ebene zu diskutieren.


Der Workshop wird in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Rumänien veranstaltet und bildet den vierten und letzten Teil unserer im Oktober 2009 begonnen Workshop-Reihe zum Thema „Europäische Modernisierungspartnerschaft“, die vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert wird. Im Rahmen dieses Projektes beschäftigen wir uns mit verschiedenen Reformthemen, die zur Erneuerung des Europäischen Wirtschafts- und Sozialmodells beitragen sollen.

Auf seiner Frühjahrstagung im Juni 2010 verabschiedete der Europäische Rat die „Europäische Strategie für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum“. Damit wird die im Jahr 2000 beschlossene Lissabon-Strategie weiterentwickelt. Die neuen integrierten Leitsätze sollen nun bis Herbst 2010 durch nationale Reformprogramme implementiert werden.

Das zentrale Thema des Workshops wird die Frage sein, wie sich die Debatte um die nationalen Reformprogramme in den neuen EU-Mitgliedsländern gestalten. Dabei interessiert uns insbesondere die Frage, vor welchen Hürden die Gesellschaften in Mittel- und Osteuropa auf dem Weg zu einer Wissensgesellschaft stehen. Welche thematischen Schwerpunkte und politischen Strategien wählen die einzelnen Regierungen, um die ehrgeizigen Ziele in den Bereichen Bildung, Forschung und Entwicklung sowie der Stärkung der Innovation zu erreichen? Und werden diese Ziele angesichts der globalen Wirtschaftskrise überhaupt noch ernst genommen?

Der Workshop hat einen diskursiven Charakter und soll dazu beitragen, die verschiedenen Länderperspektiven miteinander zu vergleichen. Die beteiligten Akteure erhalten so die Möglichkeit sich auszutauschen und von einander zu lernen. Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Zwei Präsentationen dieses Workshops können Sie hier nachlesen: Dragos Dinu vom rumänischen Think Tank CRPE sprach über „Rumäniens Herausforderungen durch die Europa 2020-Strategie„, Mathias Rauch von der Fraunhofer-Gesellschaft referierte über „Die Suche nach dem Heiligen Gral – Die Rolle von Innovationskapazitäten in den Wirtschaftssystemen Mittel- und Osteuropas„.

Die Ergebnisse finden Sie in diesem Workshopbericht.



Event Date

23. Mai 2019


Place

Bukarest


Schlagwörter

EuropaInnovationMittel- & OsteuropaNachhaltigesWachstumWissensgesellschaft