Europa & die Welt Innovation & Nachhaltigkeit Veranstaltung

Eine Energiewende für Deutschland und Europa



Unter dem Titel „Eine Energiewende für Deutschland und Europa“ fand im Rahmen des Projekts „Progressive Energiepolitik“ heute morgen zwischen 8.30 und 10 Uhr ein Roundtable mit ausgewählten VertreterInnen aus Zivilgesellschaft, Gewerkschaften, Verbänden, Wirtschaft und Ministerien/Fraktion statt.


Ziel war es, nach der verabschiedeten Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes nun die aktuelle energiepolitische Agenda der Großen Koalition kritisch in den Blick zu nehmen. Als Anfangsimpuls wurde zunächst ein Discussion Paper der Projektgruppe präsentiert. Im Zentrum der anschließenden Debatte stand dabei die Einbettung der deutschen Energiepolitik in eine übergreifende europäische Klima- und Energiestrategie sowie die Frage, wie Energieeffizienz-Potenziale insbesondere im Gebäude- und Industriebereich besser genutzt werden können. Hier geht es zum Impuls von Robert Werner mit dem Titel „Für eine ökologische und soziale Wärmepolitik“.

Agenda

8.30 Begrüßung

Dominic Schwickert, Geschäftsführer des
Progressiven Zentrums

8.35 Impulse

Dr. Sabrina Schulz, Policy Fellow im
Progressiven Zentrum und Head of Office Berlin von E3G – Third Generation
Environmentalism

Robert Werner,
Geschäftsführer des Hamburg Instituts

9.00 Freie Diskussion

Moderation: Volker
Holtfrerich, Leiter Fachgebiet Strategie und Politik beim BDEW – Bundesverband
der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Weitere Links:

Hier finden Sie den Impuls von Robert Werner zur Wärmewende.

Das Discussion Paper „Energiewende für Deutschland und Europa. Die Transformation progressiv gestalten“ finden Sie hier.

Einen aktuellen Beitrag unseres Policy Fellows Sabrina Schulz bei ZEIT online lesen Sie hier.

Mehr Informationen zur Projektgruppe „Progressive Energiepolitik“ finden Sie hier.



Event Date

9. Juli 2019


Place

Berlin


Schlagwörter

EnergiepolitikEnergiewendeEneuerbare EnergienEuropa