Zukunft der Demokratie Progressive Mehrheit Veranstaltung

Progressive Politics in Fragmented Times

Konferenz zur Zukunft von Mitte-Links-Politik in Europa

Am 6. und 7. Juli nahm das Progressive Zentrum an der Konferenz „Progressive Politics in Fragmented Times“ in Oxford, Großbritannien teil. Die Konferenz wurde Policy Network, der Foundation for European Progressive Studies FEPS und dem Renner-Institut.

Gemeinsam mit Teilnehmern aus ganz Europa, nahmen wir an Diskussionen zu neuen Impulsen für eine gegenwärtige Mitte-Links-Politik teil. Die Diskussion konzentrierte sich auf die Zukunft der britischen Labour Partei, einem Update für veraltete Links-Rechts-Narrative und der Suche nach innovativen Ideen für eine Parteiendemokratie. Diese Themen passten sehr gut zu unseren laufenden Projekten zur deutschen Parteireform, wie auch zu unserer Forschung zu Links- und Rechtspopulismus, die wir in Kooperation mit dem Institut für Europäische Politik (IEP) durchführen.

Besonders hat uns gefreut, dass wir Gelegenheit hatten, unsere Ansichten mit Katherine Marçal (Kolumnistin für Aftonbladet und Mitglied unseres Circle of Friends), Tim Bale (Professor für Politikwissenschaften an der Queen Mary Universität London) und Liam Byrne (Parlamentsabgeordneter der Labour Partei und ehemals Chefsekretär des britischen Finanzministeriums) austauschen zu können.

Lucy Rigby (Kandidatin der Labour Partei in den britischen Parlamentswahlen 2015), Sarah Sackman (Kandidatin der Labour Partei in den britischen Parlamentswahlen 2015) sowie Miranda Green (Kommentatorin und Redakteurin für Newsweek Europa), boten uns einen frischen Einblick in die gegenwärtigen Herausforderungen britischer Politik nach den diesjährigen Parlamentswahlen, während Kristian Weise (Direktor den dänischen Think Tanks Cevea) die Herausforderungen progressiver Politik in Nordeuropa vor dem Hintergrund einer starken rechten populistischen Bewegung analysierte.