Call for Fellows: Junge TransatlantikerInnen mit Schwerpunkt auf Stadtentwicklung

New Urban Progress (NUP) sucht zehn BürgerInnen aus Deutschland und zehn aus den Vereinigten Staaten für einen transatlantischen Dialog über die Zukunft von Städten und Ballungsräumen.
Foto: Venkata Orunganti auf Unsplash

New Urban Progress belebt die transatlantischen Beziehungen, indem es einen Dialog mit VertreterInnen der Zivilgesellschaft, ForscherInnen, PolitikerInnen, JournalistInnen und Start-Up-GründerInnen initiiert, wie Städte innovativ, vernetzt und fair gestaltet werden können.


Wir müssen jetzt mehr denn je die transatlantische Partnerschaft stärken. Helfen Sie uns dabei, indem Sie ein New Urban Progress Fellow werden! Die zwanzig Projekt-Fellows aus Deutschland und den Vereinigten Staaten werden die HauptakteurInnen unseres transatlantischen Dialogs über die Zukunft der Städte sein.

Wir suchen nach einer vielfältigen Gruppe von Projekt-Fellows, welche folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie sind WissenschaftlerIn, politische PraktikerIn, JournalistIn, Start-Up-GründerIn, NGO-MitarbeiterIn, ProblemlöserIn auf lokaler Ebene oder arbeiten in der Stadtverwaltung 
  • Sie sind ein Kopf von morgen im lokalen zivilgesellschaftlichen Engagement und/oder in der Stadtpolitik
  • Sie sind StaatsbürgerIn der Vereinigten Staaten oder Deutschlands und jünger als 40 Jahre alt
  • Sie können sich zu einem zweijährigen Fellowship verpflichten, das virtuelle Arbeit und Reisen durch die USA und Deutschland umfasst, um innovative Städte und Metropolregionen zu besuchen und sich intensiv mit ihnen auseinanderzusetzen.
  • Sie haben ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift und eine gute Kommunikationsfähigkeit

 

Wir nehmen bis zum 14. Juli fortlaufend Bewerbungen von deutschen und amerikanischen Staatsangehörigen an. Das New Urban Progress Fellowship dauert von Herbst 2020 bis Sommer 2022. 

 

Mehr über das Fellowship 

 

Ich möchte ein New Urban Progress Fellow werden

 

Es gibt keine finanzielle Entschädigung für die Projekt-Fellows. New Urban Progress bietet jedoch eine ausgezeichnete Plattform, um Ihre Arbeit als Fellow zu präsentieren und ein transnationales Netzwerk zu AkteurInnen im Bereich der Stadtentwicklung zu knüpfen. Darüber hinaus werden die einwöchigen Delegationsreisen durch die Vereinigten Staaten und Deutschland im Jahr 2021 von New Urban Progress finanziert. 

 

Erfahren Sie mehr über New Urban Progress

 


New Urban Progress ist eine neue Dialogreihe des Progressiven Zentrums, der Alfred Herrhausen Gesellschaft und des Progressive Policy Institutes. 

Das Projekt wurde durch das Transatlantik-Programm der Bundesrepublik Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.