Leben & Arbeiten Veranstaltung

Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Die Zukunft des Sozialstaats“



Das Progressive Zentrum lud gemeinsam mit der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) zur Abschlussveranstaltung „Vorsorgende Sozialpolitik: Die Sozialversicherungen als Bremser oder Hoffnungsträger?“ des im Januar 2013 begonnenen Forschungsprojekts „Die Zukunft des Sozialstaats“ in Bonn ein.


Projektleiter Prof. Dr. Wolfgang Schroeder (Staatssekretär a.D. und Professor an der Universität Kassel sowie im wissenschaftlichen Beirat des Progressiven Zentrums) stellte die Forschungsergebnisse vor, die im Anschluss von Jürgen Goecke (Geschäftsführer Beteiligungsmanagement, Zentrale der Bundesagentur für Arbeit), Michael Weller (Leiter Politik, GKV-Spitzenverband) und Thomas Keck (Erster Direktor, Deutsche Rentenversicherung Westfalen) kommentiert und mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft diskutiert wurden. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dominic Schwickert (Geschäftsführer des Progressiven Zentrums).

Ziel des Projekts war es, die Potenziale einer vorsorgenden Sozialpolitik im Allgemeinen und vor allem bezogen auf die Sozialversicherungen genauer zu untersuchen sowie in Anbetracht eines limitierten finanziellen Spielraums konkrete Handlungsoptionen für die Weiterentwicklung vorsorgender Sozialpolitik zu erarbeiten.

Prof. Dr. Schroeder argumentierte, dass die Sozialversicherungen die wachsende Bedeutung von Prävention und Vorsorge bereits erkennen und im Ansatz umsetzen würden, jedoch Ziele, Strategien und Aktivitäten insgesamt zwischen den Sozialversicherungszweigen noch stärker verzahnt und abgeglichen werden müssten. Die Vertreter der Sozialversicherungen legten dar, wie sich ihre Institutionen mit dem Thema Vorsorge bereits aktiv auseinandersetzen und welche rechtlich-politischen, aber auch kulturellen Barrieren noch überwunden werden müssen. Einigkeit bestand darin, dass die Sozialversicherungen als „Wegbereiter“ für vorsorgende Sozialpolitik agieren wollen und müssen, um den Ausbau von vorsorgender Sozialpolitik mehr als bisher geschehen substantiell voranzutreiben.

Die Ergebnisse des Forschungsprojekts wurden in der Studie „Die Sozialversicherungen als Mitstreiter vorsorgender Sozialpolitik“  sowie in Kurzform im aktuellen Policy Brief des Progressiven Zentrums mit dem Titel: „Erwachen die schlafenden Riesen?: Warum die deutschen Sozialversicherungen als aktive Gestalter vorsorgender Sozialpolitik gebraucht werden“ veröffentlicht. Weitere Impressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.


Event Date

6. März 2014


Place

Bonn


Schlagwörter

Sozialpolitik