Innovation & Nachhaltigkeit Veranstaltung

„EU Digital Challenges“: eine deutsch-französische Dialogreihe zu den digitalen Herausforderungen

Drei deutsche und französische Think-Tanks fordern eine EU-Strategie für digitale Technologien


Zum ersten Mal bündeln drei Think-Tanks ihre Kapazitäten, um über Strategien für digitale Technologien in der Europäischen Union nachzudenken: Renaissance Numérique (Frankreich), EuropaNova (Frankreich), und Das Progressive Zentrum (Deutschland). Das Ergebnis dieser Kooperation ist eine Konferenzreihe unter dem Namen „EU Digital Challenges“, die in Deutschland und Frankreich stattfindet.


Mehr als je zuvor werden digitale Themen auf europäischer Ebene diskutiert. Da wichtige Legislativtexte in diesem Bereich auf der Agenda der europäischen Institutionen stehen, versuchen die Mitgliedstaaten, angeführt von Frankreich und Deutschland, den Fahrplan der Europäischen Union durch nationale Regelungen zu beeinflussen. Vor diesem Hintergrund trat in Deutschland das NetzDG in Kraft und auch Frankreich kündigte im vergangenen März seine Strategie für künstliche Intelligenz an. Gleichzeitig zeigt die jüngste Erneuerung des Elysée-Vertrags im vergangenen Januar, dass die deutsch-französische Achse den Anspruch hat, die treibende Kraft der digitalen Gesetzgebung in der Europäischen Union zu sein.

Diese Initiativen sind so modern und komplex wie die Herausforderungen, die sie versuchen zu lösen. Um sie zu verstehen und der Diskussion verschiedene Ansätze zu liefern, kombinieren drei Think-Tanks ihre Expertise auf eine ganz neue Art und Weise :

  • Renaissance Numérique: französischer Think-Tank, Experte für digitale Transformation;
  • EuropaNova: französischer Think-Tank: Experte für europäische Fragen;
  • Das Progressive Zentrum: deutscher Think-Tank, Experte für deutsche nationale, europäische und internationale öffentliche Angelegenheiten.

Digitale Herausforderungen in der EU: eine Konferenzreihe, drei Debatten

Gemeinsam werden die drei Think-Tanks bis Ende 2018 in drei Konferenzen eine nationale und europäische Perspektive auf die großen Probleme der digitalen Gesellschaft legen:

Zu jeder Veranstaltung werden die Denkfabriken einen strategischen Bericht veröffentlichen, der die wichtigsten Herausforderungen der anstehenden Fragen und zielgerichtete Empfehlungen aus den Debatten beinhaltet.

Jedes Treffen in englischer Sprache wird zu einer spezifischen Kommunikation in den drei Sprachen (Englisch, Französisch und Deutsch) führen. Diese Debatten werden Experten aus Frankreich und Deutschland zusammenführen und für alle zugänglich sein (die Teilnahme ist abhängig von der Anzahl der verfügbaren Plätze). Diese Konferenzreihe wird von Microsoft unterstützt.

 

Pressemitteilung auf Deutsch, Englisch und Französisch herunterladen | 7. Juni 2018

 


Ein Projekt von:

350px-Logo-prog-zentrumBright-logoLOGO-RN

Gefördert durch:

8867.Microsoft_5F00_Logo_2D00_for_2D00_screen