Progressive Mehrheit Wir in den Medien

Über die Absenz von progressiven Themen im Bundestagswahlkampf

Dr. Tobias Dürr im Interview mit iDNES.cz


In einem Interview für das tschechische Online-Nachrichtenportal iDNES.cz analysierte der Vorsitzende des Progressiven Zentrums Tobias Dürr den Bundestagswahlkampf.


In einem Interview für das tschechische Online-Nachrichtenportal iDNES.cz am 13. September 2017 analysierte der Vorsitzende des Progressiven Zentrums Tobias Dürr den Bundestagswahlkampf und bemängelte die fehlende politische Debatte über progressive Themen, wie zur Digitalisierung oder europäischen Integration.

Das scheinbare Desinteresse an den Wahlen sieht Dr. Dürr nicht als Zeichen allgemeiner Zustimmung, sondern eher, als ein Symptom einer gefühlten Überforderung der Wähler im Angesicht sich überschlagender Ereignisse und zunehmender Komplexität globaler Zusammenhänge. Das Bedürfnis nach Sicherheit unterstütze zwar Merkels Wahlkampf, aber sei ein fragiler Zustand, der sich schnell in Hysterie und Unruhe verwandeln könne, so Tobias Dürr.

Das ganze Interview ist hier nachzulesen.





Tobias Dürr


published on

13. September 2017


Schlagwörter

BundestagswahlDebattenkulturProgressivitätWahlkampf