Policy Brief

Schluss mit halben Sachen – wie lässt sich gleiche politische Teilhabe für alle fördern?

2018 | Jérémie Gagné

In seinem Policy Brief zieht Jérémie Gagné fünf Lehren aus politischen Gesprächen mit SchülerInnen aus Schulen in Berliner „Brennpunkten“.


Aktuell befindet sich die Demokratie in Deutschland in einer sozialen Schieflage. Die Verdrängungjeremie gagne policy brief cover einkommensschwacher Gruppen aus der politischen Gemeinschaft fördert einen Teufelskreis aus ungleicher Beteiligung und mangelhafter Interessenvertretung und führt zu einer Entfremdung ganzer Bevölkerungsteile und einem großen Verlust an demokratischem Potenzial. Dieser Teufelskreis beginnt bereits mit der politikfernen Sozialisierung Jugendlicher aus sozial benachteiligten Milieus und bringt diese somit um ihre Teilhabechancen.

Jérémie Gagné, Policy Fellow des Progressiven Zentrums, wollte im direkten Gespräch mit der Zielgruppe herausfinden, was diese Jugendlichen über die Politik denken und was sie von ihr erwarten. In Zusammenarbeit mit der Bildungsorganisation “Teach First Deutschland” diskutierte er mit Schülerinnen und Schülern von Berliner Schulen in sozialen “Brennpunkten”, und sprach mit Fellows der Organisation über ihre Arbeit und Erfahrungen mit den SchülerInnen. Als Resultat dieser Studie verfasste er dieses Policy Brief mit fünf maßgeblichen Handlungsempfehlungen.

Ich möchte den Policy Brief lesen

Besonderer Dank gilt der Organisation „Teach First Deutschland“, die die Gespräche in den Schulen ermöglicht hat.





Jérémie Gagné


veröffentlicht am

11. April 2018


Schlagwörter

Democracy LabPolicy Brief