Rückkehr zu den politisch Verlassenen

2018 | Johannes Hillje

Mit der Auswertung von 500 Haustürgesprächen in rechtspopulistich geprägten Gebieten in Deutschland und Frankreich zeigt die qualitative Studie von Johannes Hillje Gründe für Unmut, Zukunftsängste, und das Gefühl der Verlassenheit in der Bevölkerung auf.


Rückkehr zu den politisch Verlassenen_500 Gespräche in rechtspopulistischen Hochburgen in Deutschland und Frankreich_Studie von Johannes Hillje_Das Progressive Zentrum_CoverViele Menschen in strukturschwachen Regionen mit hohem Anteil rechtspopulistischer Wähler fühlen sich von der Politik verlassen. Das befindet die erste Studie ihrer Art zu den letzten Wahlen in Deutschland und Frankreich: 500 Haustürgespräche zeigen auf, welche Herausforderungen die Befragten in ihrem Alltag haben und warum oftmals die sozialpolitischen Bedingungen – und nicht etwa Fremdenfeindlichkeit – Grund ihres Unmuts und ihrer Zukunftsängste sind.

Basierend auf den authentischen Schilderungen der Menschen entschlüsselt die Studie „Rückkehr zu den politisch Verlassenen“ deren Deutungsmuster und macht sie zugänglich für Handlungsempfehlungen, die darauf abzielen, das Vertrauen dieser Bevölkerungsgruppen zurückzugewinnen.

 

Hier geht es zum vollen Text der Studie als PDF:

 

Ich möchte die Studie herunterladen

 

Mehr Informationen und Hintergründe zum Projekt finden Sie auf der  Sonderseite der Studie.

Hier können Sie die Reportage zur Studie ansehen:

 

 


 

 

Die politisch Verlassenen_Logos gefördert AA, Partner LMP





Johannes Hillje


published on

15. März 2018


Schlagwörter

Die VerlassenenPopulismusRechtspopulismus