Europa & die Welt Wir in den Medien

Florian Ranft im Interview mit der „Freien Presse“

Unser Policy Fellow über die Europawahl in Großbritannien und Wege aus dem Brexit-Chaos


Großbritannien wird an der Europawahl 2019 teilnehmen – trotz bevorstehendem Brexit. Laut neuesten Umfragen wird Nigel Farage’s Brexit-Partei mehr Stimmen erhalten als Tories und Labour zusammen. Was bedeutet das für das Land und für Europa?


Nigel Farage profitiere von der „Uneinigkeit der europafreundlichen Parteien“ und der „Schwäche von Theresa May und den Konservativen“, erklärt Florian Ranft im Interview mit der „Freien Presse“. Farages Brexit-Partei werde voraussichtlich ebenso stark sein wie die pro-europäischen Kräfte – und die Europawahlen somit keine Richtung aus dem Brexit aufzeigen.

Einen möglichen Ausweg aus dem Brexit-Chaos sieht Ranft stattdessen in Unterhaus-Neuwahlen. Dann gelte es vor allem für junge Leute, sich in die Politik einzubringen und eine pro-europäische Politik zu fördern. In Europa brauche es zudem ein neues Konzept des Internationalismus, um alle Menschen an den Vorteilen der Globalisierung teilhaben zu lassen.

Lesen Sie das ganze Interview jetzt hier.