Veranstaltung

Das Progressive Zentrum bei der NECE (Networking European Citizenship Education) Konferenz in Marseille

Internationaler Austausch über Herausforderungen und Chancen für politische Bildung


„Brave New Worlds?! The Future of Democracy and Citizenship Education“ ist die größte Konferenz ihrer Art und bietet einen Rahmen, demokratische Repräsentation und politische Bildung in verschiedenen Ländern und Bereichen neu zu denken.


Das Progressive Zentrum unterstützt die diesjährige NECE (Networking European Citizenship Education) Konferenz, die vom 6. bis 9. September 2018 in Marseille stattfindet.

Die Veranstaltung hat zum Ziel:

  • den Austausch von pädagogischen Fachkräften für politische Bildung und BürgeraktivistInnen zu unterstützen, um Konzepte, Ideen und Instrumente im Umgang mit Krisen und großer Komplexität diskutieren und erarbeiten zu können,
  • Möglichkeiten für den Austausch über aktiver Bürgerschaft und Bildung zu unter Berücksichtigung verschiedener politischer Einstellungen, Perspektiven, Konzepten und Ansätzen zu schaffen,
  • neue Begegnungspunkte für PraktikerInnen der politischen Bildung und BürgeraktivistInnen zu schaffen, um für einen größeren Einfluss von Bürgerengagement und ihrer Interessensvertretung auf europäischer Ebene zu sorgen,
  • neue Netzwerke aufzubauen und Trägereinrichtungen mit dem Schwerpunkt der politischen Bildung in Frankreich und in der Region Marseille zu unterstützen.

 

Erwartet werden Bürgerinnen und Bürger aus mehr als 40 Ländern und Alban Genty, Projektleiter bei Das Progressive Zentrum, ist einer von ihnen: „Ich freue mich auf einen spannenden Austausch und Bezüge zu wichtigen politischen Themen, die von entscheidender Bedeutung für unsere Gesellschaft sind, wie etwa die Europawahlen 2019. Bereits bei den vorhergegangenen Zusammentreffen von Dialogue on Europe hat sich Marseille als inspirierender Begegnungsort bewiesen und das Gleiche gilt für die kommenden Debatten.“

Über die Network European Citizenship Education Plattform

NECE ist ein (nicht institutionalisierter) Zusammenschluss verschiedener transnationaler InteressenvertreterInnen und PraktikerInnen (formal, informal und informelle Bildung) der politischen Bildung in Europa und assoziierten Ländern.

Die NECE Plattform bietet ein Forum für gleichberechtigte Debatten, um wichtige politische und soziale Trends der politischen Bildung auszumachen und den Transfer der Anwendungen in die Praxis auszuarbeiten und zu fördern. NECE setzt sich dabei für die Vernetzung politischer Bildung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Ins Leben gerufen und geleitet wird das Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) in Zusammenarbeit mit sieben PartnerInnen aus Frankreich, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich, Slowenien, Polen und der Tschechischen Republik.