Foto: David Ausserhofer

Prof. Dr. Bernhard Weßels

Wissenschaftlicher Beirat

Bernhard Weßels ist Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin und stellv. Direktor der Abteilung “Demokratie und Demokratisierung“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Zu seinen Forschungsgebieten gehören u. a. comparative political behavior, Interessenvermittlung und politische Repräsentation. Er ist Ko-Leiter der deutschen Wahlstudie (GLES) und Leiter des Manifesto Projekts (MARPOR).


ausgewählte Veröffentlichungen

Klingemann, H.-D., Gancheva, D., & Weßels, Bernhard (2017). Ideological Congruence. Choice, Visibility, Clarity. Parties, Governments and Elites. Wiesbaden: Springer VS, 53-72.

Giebler, H., & Weßels, B. (2017). If you don't know me by now. Explain local candidate recognition. German Politics 26(1), 149-169.

Schoen, H., & Weßels, B. (2016). Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2013. Wiesbaden: Springer VS.

Weßels, B. (2015). Democratic Legitimacy. Concepts, Measures, Outcomes. How Europeans View and Evaluate Democracy. Series Comparative Politics. New York: Oxford University Press, 235-256.