In einigen ost- und mitteleuropäischen Ländern hatte und hat die europäische Finanz- und Wirtschaftskrise zur Folge, dass sich die Gefährdungen der demokratischen Grundordnung vergrößert und die sozio-ökonomischen Perspektiven verschlechtert haben. Ziel des zusammen mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zwischen Anfang 2013 und 2015 durchgeführten Projekts „Zukunftsagenda Ostmitteleuropa“ war es, gemeinsam mit 60 ausgewählten jungen Vordenkerinnen und Vordenkern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und aus insgesamt 10 Ländern der Region konkrete Politikansätze zur Erneuerung des Europäischen Wirtschafts- und Sozialmodells zu diskutieren.



Aktuelles































Europa & die Welt Debattenbeitrag Ost- und Mitteleuropa: Neuer Projektblog online

Das Projekt “Zukunftsagenda Ostmitteleuropa” des Progressiven Zentrums und der Friedrich Ebert Stiftung geht in die nächste Phase: Der Blog des Projektes ist online!































Agendathema in den Medien

» Archiv