Ein wirtschaftlich starkes Europa ist Grundvoraussetzung für Stabilität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Angesichts des wachsenden Populismus und dem Erstarken europakritischer Parteien muss die Europäische Union jedoch mehr denn je unter Beweis stellen, dass sie für alle – und gerade auch für diejenigen, die sich abgehängt fühlen oder tatsächlich abgehängt sind – einen greifbaren Mehrwert bietet. Im Rahmen des Projekts „Inklusives Wachstum für Europa“ von Das Progressive Zentrum und der Bertelsmann Stiftung möchten wir in drei European Policy Labs neue Impulse in der Debatte über inklusives Wachstum in der EU setzen und so auf einen besseren Brückenschlag zwischen der Stärkung der europäischen Wirtschaft und einem soziale(re)n Europa hinwirken. Die ExpertInnen-Workshops befassen sich schwerpunktmäßig mit drei Themenblöcken: „Stabilisierung der Eurozone“, „Wachstum und Produktivität“ sowie „Mindeststandards und Konvergenz“. Zusätzlich beleuchten drei Impulspapier die zentralen Erkenntnisse aus den European Policy Labs. Die Workshop-Reihe schließt damit an das Vorgängerprojekt des Progressiven Zentrums “Neue Wege zu inklusivem Wachstum – Impulse für die Soziale Marktwirtschaft von morgen“ sowie die fünfteilige Essay-Reihe „Soziale Marktwirtschaft: All inclusive?“ mit der Bertelsmann Stiftung an.



Current Issues